Montag, Dezember 17, 2018
notruf

Kartenkunde

1. Warum ist „Kartenkunde" für die Feuerwehr wichtig?

Normalerweise sollte sich ein Feuerwehrdienstleistender in seinem Ort auskennen. Doch wenn man zu einem Einsatz außerhalb des Gemeindebereiches gerufen wird, dann reichen häufig die Ortskenntnisse nicht aus. Deshalb ist es wichtig, die Karte nicht als „Feind" zu betrachten, sondern als „Freund", der einem hilft.

Bei der Feuerwehr werden normalerweise topographische (geländebeschreibende) Karten im Maßstab 1:50 000 mit dem sogenannten UTM – Gitternetz verwendet, die sehr viele Informationen enthalten.

 

2. Wichtige Merkmale einer topographischen Karte

2.1 Der Maßstab

Der Maßstab einer Karte dient zur Berechnung einer Entfernung. Beispiel: Der Abstand zwischen den Ortschaften „A-Dorf" und „B-Dorf" beträgt auf der Karte ca. 4 cm. Die Entfernung in der Wirklichkeit entspricht 2km.

Erklärung:     1 cm auf der Karte im Maßstab 1:50 000 entspricht 50 000 cm in der Natur. 
50 000 cm = 500 m = 0,5 km => 4 cm auf der Karte entsprechen 4 x 0,5 km = 2km

 

2.2 Höhenlinien

Um auf der Karte z. B. Berge oder Steigungen darstellen zu können, sind auf topographischen Karten Höhenlinien (Farbe: braun) eingetragen. Die Zahl auf der Linie gibt die Höhe über Normal-Null (NN) an. Normalerweise ist nach jeweils 10m Höhenunterschied eine Höhenlinie eingezeichnet, alle 100 Höhenmeter eine etwas dickere Linien. Teilweise sind auch gestrichelte Linien für Zwischenwerte eingetragen. Aus dem Abstand der Höhenlinien ist ersichtlich, wie steil eine Steigung oder ein Gefälle ist. Geringe Anstände zwischen den Linien kennzeichnen ein steiles Gelände, sind die Höhenlinien weiter auseinander, so ist das Gelände flacher.

 

2.3 UTM - Gitternetz

Um einen Geländepunkt exakt bestimmen zu können, braucht man einheitliche Bezugslinien. Auf topographischen Karten ist hierzu das UTM – Gitternetz aufgezeichnet. Es teilt die Karte in Gitterquadrate. Bei einem Maßstab 1:50 000 sind Quadrate mit einer Seitenlänge von 2 cm eingezeichnet. Dies entspricht in der Wirklichkeit einer Größe von 1 km. Jedes dieser Quadrate hat Nummern, die das Auffinden auf der Karte erleichtern.

 

2.4 Farben

Durch die verschiedenen Farben sind Besonderheiten einer Landschaft schneller zu erkennen.

  • Schwarz: Bauwerke, Wege, Bahnlinien
  • Rot: Straßennetze
  • Braun: Bodenform
  • Blau: Gewässer, Höhenlinien

 

2.5 Kartenzeichen

Alle in der Karte verwendeten Zeichen befinden sich in einer Legende am rechten Kartenrand.

 

3. Koordinaten

Wie ermittle ich eine UTM-Koordinate ?   Wie lese ich eine UTM-Koordinate ab ?

Als Übung soll die UTM-Koordinate des Plattenkreuzes ermittelt werden. Zuerst werden Ostwert und Nordwert des Kästchens bestimmt. Der Ostwert ist die Zahl an der linken schwarzen Linie des Kästchens (hier: 62), der Nordwert die Zahl an der unteren schwarzen Linie des Kästchens (hier: 12). Die Nummern stehen am Rand des Blatts.

An das Kästchen wird nun der Planzeiger wie abgebildet angelegt.

Als Übung soll die UTM-Koordinate 62651210 auf der Karte gefunden werden. Man teile die Zahl in der Mitte. "6265"ist der Ostwert, "1210" ist der Nordwert. Auf dem Rand. Die jeweils ersten beiden Ziffern, "62" und "12" werden auf dem Rand des Blatts gesucht. Das rechte obere Kästchen an der Kreuzung der dazu gehörigen Linien ist das von uns Gesuchte.

An dieses Kästchen wird der Planzeiger des wie abgebildet angelegt.

Nun wird der Planzeiger soweit nach links geschoben, bis das Plattenkreuz mit der oberen rechten Skala des Planzeigers zusammenfällt

Nun wird der Planzeiger soweit nach links geschoben, bis der letzte Teil des Ostwerts ("65") auf der unteren linken Skala des Planzeigers mit dem linken Rand des Kästchens zusammenfällt.

Nun wird die UTM-Koordinate wie folgt abgelesen:

Ostwert des Kästchens ("62"), dahinter die untere Skalaangabe am linken Kästchenrand ( "65"), dahiner der Nordwert des Kästchens ("12"),dahinter die rechte Skalaangabe am Plattenkreuz ("10"). Die UTM-Koordinate des Plattenkreuzes lautet:

62651210

Nun wird auf der oberen rechten Skala des Planzeigers der hintere Teil des Nordwerts ("10") gesucht. Dort befindet sich die angegebene Koordinate auf der Karte. Für unsere Beispielkoordinate haben wir das Plattenkreuz gefunden.

Achtung!!!

  • Eine UTM-Koordinate mit einer ungeraden Anzahl von Ziffern ist auf jden Fall falsch!
  • Die UTM-Koordinate kann auch nur sechstellig angegeben werden, allerdings ist dies erheblich ungenauer (100m Abweichung möglich). Bei achtstelligen Angaben bitte je eine Null an die Ziffern des Planzeigers drandenken (8 ist gleich 80 und nicht 08) !

Katastrophe

katastrophe

Rauchmelder - Lebensretter

rauchmelder lebensretter

Notrufkarte

notrufkarte
Diese Website benutzt Cookies, Benutzertracking und Google-Fonts. Wenn Sie die Website weiter benutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.
Weitere Informationen Ok Ablehnen